SIGNAL IDUNA Logo
Frau mit Smartphone

Gestalten Sie mit uns die elektronische Patientenakte

Werden Sie einer von 50 Testusern und bringen Sie Ihr Feedback und Ihre Ideen ein. 

Die elektronische Patientenakte – Ein weiterer Baustein innerhalb der SIGNAL IDUNA Gesundheitswelt

Folder

Die „elektronische Patientenakte“ (ePA) ist ein bedeutender Schritt für ein innovatives und stetig wachsendes Leistungsangebot von SIGNAL IDUNA. Vollversicherte der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung können ihre Patientenhistorie zukünftig noch besser nachvollziehen und ihre Gesundheitsinformationen unkompliziert, elektronisch und sicher über alle Akteure im Gesundheitswesen hinweg, bereitstellen. So wird die ePA ihr sicherer Begleiter in einer neuen Gesundheitswelt. Für die Einführung der ePA müssen noch diverse technische Voraussetzungen geschaffen werden. Hierzu gehört beispielsweise die Ausgabe einer elektronischen Gesundheitskarte oder einer vergleichbaren mobilen Lösung. Wir informieren an dieser Stelle über weitere Entwicklungen. 

Welche Vorteile habe ich durch die Nutzung als Versicherter?

  • Icon Cloud

    Alle wichtigen Gesundheitsdaten auf einen Blick: Vollständig, immer und überall

  • Icon Chat

    Behandlungsverbesserungen durch Verfügbarkeit aller wichtigen Informationen und Vermeidung von Doppeluntersuchungen    

  • Icon Datensicherheit

    Hoheit und Transparenz über die eigene Behandlungshistorie und medizinische Dokumente

Wer befüllt Ihre ePA?

  • Icon Patienten Patienten
  • Icon Aerzte Ärzte
  • Icon Krankenhaus Krankenhäuser
  • Icon Reha Reha und Pflegedienste
  • Icon Apotheken Apotheken
  • Icon ePA Ihre ePA

Wie gelangen die Daten in die ePA?

Wie gelangen die Daten in die ePA?

 

 

Die elektronische Patientenakte von SIGNAL IDUNA

Die elektronische Patientenakte (ePA) ist ein von der Gesetzgebung beschlossenes digitales Patientenbuch. Vorbehaltlich ihrer Zustimmungen können Ihre Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Leistungserbringer wie Krankenhäuser oder Apotheken die ePA zur Verbesserung der medizinischen Versorgung nutzen. Die Befüllung der ePA ist durch Sie und durch die verschiedenen Leistungserbringer möglich.

Die ePA unterliegt strengen gesetzlichen und datenschutzrechtlichen Bestimmungen und wird kontinuierlichen Zertifizierungsprozessen unterzogen. Die Nutzung ist für Sie freiwillig. Der Zugriff erfolgt über ein Smartphone oder Tablet.

In der ePA können zu Beginn folgende Informationen gespeichert werden:

  • Befunde
  • Diagnosen
  • Therapiemaßnahmen
  • Behandlungsberichte
  • Notfalldatensatz
  • elektronischer Medikationsplan
  • elektronischer Arztbrief

Weitere Informationen und Funktionserweiterungen, wie beispielsweise der elektronische Impfausweis, der Mutterpass oder das gelbe U-Heft für Kinder sind bereits für die Folgejahre vorgesehen. Die Einführung und die stetige Weiterentwicklung der ePA der SIGNAL IDUNA erfolgt schrittweise unter Berücksichtigung der gesetzlichen Inhalte. Darüber hinaus wird die ePA um eine Vielzahl an weiteren Services und Funktionen aus der SIGNAL IDUNA Gesundheitswelt angereichert.

  • Sie bestimmen über Ihre Daten Mit der ePA entscheiden Sie allein was mit Ihren Daten geschieht. Sie entscheiden, welche Daten in der ePA gespeichert, welche wieder gelöscht werden und ob diese mit anderen geteilt werden dürfen.

  • Mit digitalen Lösungen, ohne Zettelwirtschaft Als privater Krankenversicherer strebt SIGNAL IDUNA nach immer neuen digitalen und innovativen Zusatzleistungen. Ergänzend zu den „gesetzlichen“ ePA-Inhalten werden wir eine Vielzahl von weiteren attraktiven Lösungen anbieten.

  • Telematikinfrastruktur – Datenautobahn für das Gesundheitswesen Voraussetzung für die ePA ist die sektorübergreifende Vernetzung und Anbindung aller Akteure im Gesundheitswesen, welches durch die Telematikinfrastruktur sichergestellt wird. Sie erleichtert den Informationsaustausch zwischen den Patienten, den Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apotheken, Physiotherapeuten und Angehörigen anderer Heilberufe sowie der Kostenträger.
  • Die SIGNAL IDUNA Gesundheitswelt Als privater Krankenversicherer ist uns wichtig, dass Sie umfassend abgesichert sind – heute und in Zukunft. Derzeit bietet SIGNAL IDUNA ihren krankenversicherten Kunden bereits eine Vielzahl an digitalen Gesundheitsangeboten. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Klare Regeln für Datenschutz und Datensicherheit

Der Bundestag beschließt das Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

Mit der Verabschiedung des DVG im November 2019 hat die Bundesregierung einen wichtigen Beitrag für die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen geleistet. Es beinhaltet laut dem Bundesministerium für Gesundheit folgende Schwerpunkte: 

 

  1. Patienten erhalten die Möglichkeit ihre Krankheitsgeschichten und Gesundheitsdaten in einer elektronischen Patientenakte (ePA) zu speichern.
  2. Patienten können sich in Zukunft digitale Gesundheits-Apps, Arzneimittel und weitere Rezepte digital verschreiben lassen.
  3. Patientinnen und Patienten können sich darauf verlassen, dass ihre Ärztinnen und Ärzte sowie weitere Leistungserbringer an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen werden.
  4. Patientinnen und Patienten werden in Zukunft Ärztinnen und Ärzte, die Online-Sprechstunden anbieten, leichter finden.
  5. Mit dem DVG werden die Grundlagen für weitere offene und standardisierte Schnittstellen geschaffen, so dass Informationen künftig leichter und schneller von allen Akteuren im Gesundheitswesen ausgetauscht werden können.
  6. Die IT-Sicherheit bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten wird nachhaltig gestärkt.

Das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG)

Das Bundesgesundheitsministerium formulierte zusätzlich das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) und detailliert damit die datenschutzrechtlichen Anforderungen, die sich aus dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) ergeben.

Fragen und Antworten

Jetzt mitmachen und Testnutzer werden!
  • {{city}}