SIGNAL IDUNA Logo
Pensionskasse: Senioren machen Sport

Pensionskasse

Ihr Partner für die betriebliche Altersversorgung.

Die Pensionskassenversorgung erfolgt über eine Versicherung, die vom Arbeitgeber auf das Leben des Arbeitnehmers abgeschlossen wird.

Informationen für Arbeitnehmer

Die gesetzliche Rente reicht künftig nur noch als Grundversorgung. Wer im Ruhestand auf nichts verzichten will, muss selbst die Initiative ergreifen. Mit einer arbeitnehmerfinanzierten Pensionskassenversorgung sorgen Sie nicht nur intelligent vor, sondern nutzen auch jede Menge Steuer- und Sozialabgabenvorteile. Das Ergebnis: Deutlich mehr Rente!

  • Mit der Pensionskasse sorgen Sie über Ihren Arbeitgeber renditestark für Alter vor.
  • Die Beiträge finanzieren Sie durch Entgeltumwandlung aus Ihrem Bruttoeinkommen. Ihr Arbeitgeber übernimmt die regelmäßige Überweisung.
  • Die aus dem Bruttoeinkommen finanzierten Beiträge sind innerhalb bestimmter Grenzen steuer- und sozialversicherungsfrei.
  • Durch Steuer- und Sozialversicherungsersparnis ist Ihr Nettoaufwand deutlich niedriger.
  • Das Anlagekonzept Ihrer Pensionsversorgung bestimmen Sie: Klassische Anlage oder Fondsanlage.
  • Bei einem Jobwechsel wechselt Ihre Pensionskassenversorgung einfach mit oder Sie führen Sie privat weiter.

Stocken Sie über den Arbeitgeber Ihre Altersversorgung auf.
Wussten Sie das? Sie haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung. Spart Ihr Arbeitgeber durch die Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge, ist er auch verpflichtet, Ihnen einen entsprechenden Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung (höchstens 15 %) zu zahlen. Eine bekannte Form ist die Pensionskasse. Innerhalb vorgegebener Grenzen ist der Beitrag steuer- und sozialabgabenfrei.

Das bedeutet für Sie: Der Nettoaufwand für Ihre Altersversorgung sinkt.

Wie funktioniert die arbeitnehmerfinanzierte Pensionskasse?
Vereinbaren Sie mit Ihrem Arbeitgeber den Abschluss einer Pensionskassenversorgung sowie den Betrag, den Sie regelmäßig anlegen wollen. Ihr Arbeitgeber zieht den Betrag direkt von Ihrem Bruttoentgelt ab und überweist diesen an die SIGNAL IDUNA Pensionskasse AG.

Wie viel kann in die Pensionskasse steuerbegünstigt eingezahlt werden?
Die Beiträge für die betriebliche Altersversorgung über eine Pensionskasse sind nach § 3 Nr. 63 Einkommensteuergesetz bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung (West) steuerfrei. Für das Jahr 2020 ist damit ein Betrag von 552 EUR monatlich möglich.

Freuen Sie sich über Steuervorteile
Die Pensionskassenversorgung wird nachgelagert besteuert. Das bedeutet: Während der Ansparphase sind die Beiträge bis zu den genannten Grenzen steuerfrei. Dafür werden die Einkünfte im Alter besteuert. Aber: Als Rentner haben Sie meist einen günstigeren Steuersatz als im Berufsleben.

Sparen Sie Sozialabgaben
Die Pensionskassenbeiträge sind außerdem bis zu einer Höhe von 4 % der Beitragsbemessungsgrenze (276 EUR monatlich für das Jahr 2020) sozialabgabenfrei. In der Auszahlphase müssen Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen (freiwillig und gesetzlich Versicherte) für die Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung Beiträge zur Krankenversicherung der Rentner sowie zur Pflegeversicherung zahlen. Gesetzlich Versicherte werden bei der Verbeitragung ihrer Betriebsrente durch eine dynamische Freigrenzen- bzw. Freibetragsregelung deutlich entlastet.

Die clevere betriebliche Altersversorgung

Mit der Pensionskasse können Sie Ihre Altersversorgung steuer- und sozialabgabenfrei aufbauen.

  • Versorgungslücke schließen: Mit den Leistungen aus der Pensionskasse ergänzen Sie die nur unzureichende Versorgung durch die gesetzliche Rentenversicherung. Die Höhe des Vorsorgebedarfs bestimmen Sie dabei selbst, denn Sie entscheiden, wie viel von Ihren Bruttobezügen umgewandelt werden soll.
  • Flexibel vorsorgen: Der Rentenbeginn kann ab dem 62. Geburtstag individuell bestimmt werden. Ebenso können Sie sich für eine Rente oder eine Kapitalzahlung entscheiden. Eine Kombination aus beiden ist möglich.
  • Individuell vorsorgen: Sorgen Sie dafür, dass Sie bei Berufsunfähigkeit weiterhin ein sicheres Einkommen haben, und sichern Sie Ihre Hinterbliebenen für den Fall Ihres Todes ab.

Hinterbliebenenabsicherung durch Beitragsrückgewähr
Beim Ableben des Versicherten vor Altersrentenbeginn greift die Beitragsrückgewähr. Die Hinterbliebenen erhalten entweder eine Rente oder eine Kapitalauszahlung aus dem Betrag der eingezahlten Beiträge.

Vereinbarung einer Rentengarantiezeit
Stirbt die versicherte Person nach Rentenbeginn während der Rentengarantiezeit, wird die Rente bis zum Ablauf der vereinbarten Dauer weitergezahlt. Eine Kapitalauszahlung ist nicht möglich.

Todesfallleistung im Rentenbezug
Im Falle des Todes während der Rentenbezugszeit bemisst sich die Höhe der Hinterbliebenenrente oder der Kapitalauszahlung an der Höhe der vereinbarten Versicherungssumme und der bereits gezahlten Altersrenten.

Hinterbliebenenrente
Bei Vertragsabschluss wird vereinbart, dass die Angehörigen eine Hinterbliebenenrente in Höhe eines bestimmten Prozentsatzes der Altersrente erhalten.

Lösung zur Absicherung der Arbeitskraft
Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung: Bereits ab 50 % Berufsunfähigkeit wird die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente gezahlt.

Fragen und Antworten

Ihre Pensionskassenversorgung können Sie zu einem neuen Arbeitgeber mitnehmen. Es besteht alternativ auch die Möglichkeit, den Vertrag privat (beitragsfrei oder beitragspflichtig) fortzuführen.

Anstelle einer lebenslangen Rente können Sie sich zu Rentenbeginn auch für eine einmalige Kapitalzahlung entscheiden. Oder Sie lassen sich nur einen Teil des Kapitals auszahlen und erhalten den Rest als Rente.

Die Leistungen aus der Pensionskasse werden im Alter als Einkommen besteuert - in aller Regel aber zu einem günstigeren Steuersatz als im Erwerbsleben. Auf die Leistungen aus der Pensionskasse sind zudem Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse und Pflegeversicherung zu leisten. Das gilt auch für freiwillig Versicherte. Gesetzlich Versicherte werden bei der Verbeitragung ihrer Betriebsrente durch eine dynamische Freigrenzen- bzw. Freibetragsregelung deutlich entlastet. Demnach fallen keine Beiträge an, wenn die Betriebsrente 159,25 € im Monat nicht übersteigt (für das Jahr 2020).

Wenn Sie die Vorteile der Pensionskasse nutzen wollen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Ihre Vorsorge ist gegen Insolvenz des Arbeitgebers geschützt. Auch bei den anderen Durchführungswegen sind bestimmte Insolvenzsicherungen vorgesehen.

Die Leistungen aus Ihrer Pensionskasse können Sie ab dem 62. Geburtstag in Anspruch nehmen.

Wenn Sie sich die Beiträge nicht mehr leisten können, besteht die Möglichkeit, die Beitragszahlung auszusetzen oder einzustellen. Dadurch reduzieren sich jedoch auch die Versicherungsleistungen.

Informationen für Arbeitgeber

Das Prinzip ist einfach:

  • Als Arbeitgeber erteilen Sie Ihren Mitarbeitern eine Zusage und zahlen regelmäßig Beiträge in die Pensionskasse ein.
  • Die Finanzierung erfolgt unkompliziert entweder durch Umwandlung des Arbeitnehmerentgelts oder durch Sie als Arbeitgeber. Auch Kombinationen sind möglich.
  • Ihre Mitarbeiter bauen so eine Altersversorgung auf und sichern sich auf Wunsch zugleich bei Berufsunfähigkeit oder die Angehörigen im Todesfall ab.
  • Die Pensionskasse in der Form der Rentenversicherung wird zudem attraktiv steuerlich gefördert.

Sie bauen aus den folgenden vier Bausteinen die Betriebsrente zusammen, die zu Ihrem Unternehmen passt.

Wir zeigen Ihnen, wie ein modernes erfolgreiches bAV Konzept in Ihrem Unternehmen aussehen kann.

Die Pensionskasse zeichnet sich durch attraktive finanzielle Vorteile aus:

  • Die Beiträge bleiben bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung (West) steuerfrei. Für das Jahr 2020 ist damit ein Betrag von 552 EUR monatlich möglich.
  • Von diesen Beiträgen sind außerdem 4 % der Beitragsbemessungsgrenze (276 EUR monatlich für das Jahr 2020) sozialabgabenfrei.
  • Erst im Rentenalter fallen Steuern und Sozialabgaben für die Leistungen an. In der Regel sind die Steuersätze dann deutlich geringer als während des Arbeitslebens. Auch Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung sind zu entrichten. Dabei werden pflichtversicherte Mitglieder durch eine dynamischen Freigrenzen- bzw. Freibetragsregelung deutlich entlastet.
  • Motivieren und Binden der wichtigen Mitarbeiter
  • Beiträge sind Betriebsausgaben und - innerhalb vorgegebener Grenzen - steuer- und sozialversicherungsfrei
  • Erfüllung des Rechtsanspruchs der Mitarbeiter gemäß Betriebsrentengesetz
  • Keine Bildung von Rückstellungen in der Bilanz
  • Versorgungsrisiken (Alter, Tod, Berufsunfähigkeit) übernimmt die SIGNAL IDUNA Pensionskasse AG
  • Sehr geringer Verwaltungsaufwand
  • Klassische und fondsgebundene Varianten möglich
  • Keine Beiträge an den Pensions-Sicherungs-Verein VVaG

Mit unserer äußerst flexiblen Produktpalette finden Sie für jede Versorgungssituation die passende Lösung.

Sie wünschen eine sicherheitsorientierte Versorgung?

Dann entscheiden Sie sich für das fondsgebundene Produkt SI Global Garant Invest Pensionskassenversorgung. Sie gehen kein Risiko ein, denn die fondsgebundene Rentenversicherung bietet hohe Renditechancen durch ein hochmodernes Anlagekonzept ohne auf garantierte Mindestleistungen verzichten zu müssen.

Sie wünschen eine renditeorientierte Versorgung ohne auf Sicherheitsgarantien verzichten zu müssen?

Dann setzen Sie auf die auf Sicherheit kalkulierte SI Pensionskassenversorgung. Dieses Produkt verbindet die Vorteile der betrieblichen Altersversorgung mit einer sicherheitsbewussten Geldanlage.

Weitere Informationen zum Download