SIGNAL IDUNA Logo
Vorsorge Ratgeber

Vorsorge Ratgeber

Wir leben immer länger, aber von unserer gesetzlichen Rente haben wir immer weniger: Zeit zu handeln!

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt immer weiter – im Schnitt werden die Menschen heute circa 7 Jahre älter als erwartet. Gleichzeitig schrumpft die staatliche Rente und Geldanlagen wie Tagesgeldkonto oder Festgeld bieten immer weniger Zinserträge. Denken Sie deshalb rechtzeitig über Ihre private Altersvorsorge nach – am besten jetzt gleich!

Die gesetzliche Altersversorgung reicht nicht mehr aus

Bei der staatlichen Rente besteht dringender Handlungsbedarf, konkrete Konzepte für eine Lösung fehlen. Die staatliche Rente wird Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit nur noch eine sehr geringe finanzielle Altersabsicherung bieten können.

Zudem ist die gesetzliche Rente mit Ihrem Bruttogehalt vergleichbar: Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge gehen zu Ihren Lasten, möglicherweise fallen darüber hinaus Steuern an. Die Abzüge Ihrer tatsächlichen Rente können sich durch eine Inflation sogar zusätzlich erhöhen.

Damit Sie später auf nichts verzichten müssen

Sorgen Sie noch heute mit den Rentenbausteinen EINS und ZWEI der SIGNAL IDUNA für Ihren Ruhestand entsprechend vor.

 

Ermittlung Ihrer voraussichtlichen Rentenlücke

Die SIGNAL IDUNA Gruppe steht zu ihren Kunden

Aktuell häufen sich Meldungen in den Medien, dass einzelne Versicherungsunternehmen zurzeit aus Rentabilitätsgründen prüfen, sich komplett von ganzen Beständen ihrer Kundenverträge zu trennen. Die Kundenverträge sollen an so genannte Abwickler veräußert werden. Diese als „Run off“ bezeichnete Verfahrensweise betrifft vor allen Dingen die Kundenvertragsbestände der Lebensversicherungssparten! Dazu meinte Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe:

„Wir begleiten unsere Kunden seit über 110 Jahren oft über Jahrzehnte – in der Kranken-, Komposit- und in der Lebensversicherung. Jede einzelne Kundenbeziehung verpflichtet uns zu Verlässlichkeit und Stabilität. Wir werden daher Lebensversicherungsbestände weder intern noch extern in den „Run off“ geben - darauf können unsere Kunden vertrauen.“

Übrigens, die Lebensversicherungsparte der SIGNAL IDUNA Gruppe heißt seit dem 15.05.2018  zukunftsweisend SIGNAL IDUNA Lebensversicherung! Selbstverständlich ohne Änderungen von bestehenden Kundenverträgen und darin eingeschlossener Leistungsversprechen.   

Details zur Betriebsrentenversicherung

„Die Erde ist eine Scheibe und Ihre Rente reicht locker zum Leben.“

Es gibt viele falsche Annahmen und Halbwahrheiten rund ums Thema Rente. Damit Sie in Ihrem Ruhestand einfach besser ankommen, haben wir für Sie die häufigsten Irrtümer zusammengefasst.

Dass diese Annahme leider falsch ist, weiß heutzutage fast jeder. Es ist klar ersichtlich, dass die durchschnittliche Altersrente zu niedrig ist. Und vor allem nicht Ihr bisheriges Einkommen ersetzten kann.   

Bruttorenten 2016

Sie werden 365 freie Tage im Jahr haben, die Sie natürlich aktiv gestalten wollen. Und das kostet schon mal. Wenn es dann um besondere Wünsche wie z.B. Reisen oder Ähnliches geht, kann es ziemlich schnell eng werden.

Sicher?

Auch im Alter müssen in aller Regel Steuern entrichtet werden. So sind Renten z. B. aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu einem immer höheren Anteil steuerpflichtig.

Falsch. Auch im Ruhestand zahlen Sie weiterhin Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Sollten Sie privat versichert sein, ist Ihr Beitrag unabhängig von Ihren Einkünften

Leider sind die in der Renteninformation dargestellten Werte sogenannte Brutto-Werte. Das bedeutet, dass im Alter anfallende Steuern und Sozialabgaben nicht berücksichtigt wurden. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, wie viel ungefähr von der Brutto-Rente übrig bleibt.

Nettorente zum Rentenbeginn 2025, 2035, 2040

Wer sich jetzt noch traut, darf gerne den Netto-Wert aus der Tabelle in den Inflationsrechner eingeben.

Testen Sie doch einfach selbst, wie viel Wert Ihre Rentenansprüche zum Rentenbeginn haben.


Anspruch zum Rentenbeginn lt. Renteninformation

.

Jahr Ihres Rentenbeginns

.

Inflationsrate

.

Wert des Rentenanspruchs zu Rentenbeginn

0