SIGNAL IDUNA Logo
Informiert sein

Ist die Haftpflichtversicherung Pflicht?

Welche Aufgaben erfüllt die private Haftpflicht, wie finde ich die richtige für mich und was muss ich beachten, wenn ich den Versicherer wechseln will?

Lars Schliewe 05.02.2020 7 Min Lesezeit
Frau überlegt, ob Haftpflicht Pflicht ist

Kurzer Überblick

  • Die private Haftpflicht leistet Schadenersatz, wenn Sie unabsichtlich einen Sach- oder Personenschaden bei Dritten verursachen.
  • Die Haftpflicht ist deswegen so wichtig, weil es in Deutschland keine Schadensbegrenzung gibt: Sind Sie verantwortlich für den Schaden und haben keine Haftpflicht, müssen Sie alle Kosten in unbegrenzter Höhe selbst tragen.
  • Die private Haftpflicht ist eine freiwillige Versicherung, die Sie flexibel Ihren Bedürfnissen und individuellen Lebensumständen anpassen können.
  • Die meisten Versicherer entwickeln ihr Leistungsspektrum kontinuierlich weiter. Es lohnt sich, Ihre bestehende Versicherung zu prüfen, um zu erfahren, ob sich ein Wechsel rentiert.

Kleine Missgeschicke lassen sich im Alltag nie ganz vermeiden. Es reicht eine Sekunde der Unachtsamkeit und das Telefondisplay ist auf dem Fliesenboden zersprungen oder der Fußball in das Fenster des Nachbarn geflogen. Für die Mehrheit der Deutschen übernimmt solche Schäden eine private Haftpflichtversicherung.

Was ist eine Haftpflichtversicherung eigentlich?

Die Haftpflicht leistet Schadenersatz, wenn Sie versehentlich das Eigentum eines anderen Menschen zerstören, beschädigen oder jemanden körperlich verletzen. Ihre Privathaftpflicht steht dann finanziell für Ihr Missgeschick ein.

Die Haftpflicht kommt sowohl für Sach- als auch für Personenschäden auf. Das bedeutet: Sie zahlt, wenn Sie versehentlich einen Gegenstand zerstört oder beschädigt haben, sie zahlt die Arztrechnung, wenn jemand durch Ihr Verschulden verletzt wurde, sie zahlt Schmerzensgeld und sie ersetzt die Verdiensteinbußen, wenn jemand durch Ihr Verschulden nicht arbeiten kann. Außerdem trägt die Haftpflicht die Prozesskosten, wenn es infolge des Schadensfalls zu einem Rechtsstreit kommt.

Außerdem fungiert eine Haftpflichtversicherung als ein passiver Rechtsschutz: Stellt jemand unberechtigte Schadenersatzforderungen an Sie, wehrt die Versicherung diese für Sie ab. Sie trägt dabei alle entstehenden Gerichtskosten.

Warum ist die Haftpflicht so wichtig?

Wenn Sie einem anderen Schaden zufügen, auch wenn es nicht Ihre Absicht war, dann müssen Sie dafür haften und Schadenersatz leisten. In Deutschland gibt es keine Obergrenze für die Höhe und Dauer der Haftung. Sind Sie verantwortlich für den Schaden, müssen Sie alle damit verbundenen Kosten in voller Höhe tragen, notfalls ein Leben lang. Sie haften mit allem, was Sie besitzen und jemals besitzen werden: Mit Konten, Immobilien und Erbschaften. Das kann, besonders bei Personenschäden, sehr teuer werden.

Was deckt die Haftpflicht ab?

Sie haben es eilig und rennen über die Straße, ohne den herannahenden Radfahrer zu sehen. Der schafft es nicht mehr Ihnen auszuweichen, fährt sie an, stürzt und bricht sich das Schlüsselbein. Er muss im Krankenhaus behandelt werden und braucht außerdem Physiotherapie als Nachsorge. Er ist Tischler und kann wegen der Verletzung sechs Wochen lang nicht arbeiten, dadurch hat er Verdiensteinbußen von mehreren tausend Euro. Außerdem hat er das Recht, Schmerzensgeld von Ihnen zu verlangen. Zusätzlich ist ein Sachschaden entstanden: Das Fahrrad ist beschädigt und muss repariert werden.

Die Krankenhausrechnung, die Physiotherapie als Nachsorge, der Verdienstausfall, das Schmerzensgeld und der Sachschaden am Fahrrad ergeben zusammen einen fünfstelligen Betrag, für den Sie als Verursacher allein aufkommen müssen. Glücklicherweise haben Sie eine private Haftpflichtversicherung, die all diese Kosten bezahlt.

Wann greift die Haftpflicht nicht?

Unter manchen Umständen zahlt eine Haftpflichtversicherung nicht. Die Haftpflicht bezahlt immer nur dann, wenn der Schaden versehentlich entstanden ist, nie bei Vorsatz. Zudem zahlt die Versicherung nicht für Schäden, die Sie sich selbst zufügen oder die sich Mitglieder einer Familie untereinander verursachen, es sei denn, diese Leistung ist in Ihrem Tarif explizit miteingeschlossen. Kleine Haustiere wie Vögel, Meerschweine und Katzen sind mitversichert, große aber nicht: Die Haltung von Hunden und Pferden müssen Sie mit einem zusätzlichen Baustein versichern.

Das deckt die Haftpflicht ab:

  • Unabsichtliche Schäden an Gegenständen Dritter (Sachschäden)
  • Folgeschäden und Nutzungsausfälle von Gegenständen
  • Vermögensschäden
  • Unabsichtliche Schäden an Personen (Personenschäden)
  • Bergung verletzter Personen
  • Verdienstausfälle und Renten
  • Schmerzensgeld
  • Sachschäden in der Mietwohnung
  • Schlüsselverlust

Das deckt die Haftpflicht nicht ab:

  • Schäden, die vorsätzlich verursacht wurden
  • Schäden, die Sie selbst bei dem Schadensfall erleiden
  • Sachschäden, die sich gemeinsam versicherte Familienmitglieder gegenseitig zufügen
  • Geldstrafen oder Bußgelder im Zusammenhang mit dem Schadensfall
  • Schäden, die beim Ausüben Ihres Berufes entstehen

Muss man eine Haftpflichtversicherung haben?

Obwohl sie im Schadensfall so entscheidend sein kann, ist die private Haftpflichtversicherung freiwillig. Niemand muss eine Haftpflicht abschließen. In Deutschland sind deswegen etwa 20 Prozent der Bürger nicht privat haftpflichtversichert.

Es gibt auch Haftpflichtversicherungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. In allen Bereichen und Tätigkeiten, in denen ein erhöhtes Risiko besteht, müssen Sie haftpflichtversichert sein. Zum Beispiel gilt eine Versicherungspflicht für Autofahrer: die Kfz-Haftpflicht. Auch für bestimmte Berufsgruppen ist eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Wenn Sie in Ihrem Job mit schweren Maschinen arbeiten, müssen Sie sich versichern. Ebenso, wenn Sie Jäger sind oder als Arzt oder Architekt arbeiten.

Welche Unterschiede und Zusatzleistungen gibt es?

Versicherer und deren einzelne Tarife unterscheiden sich unter anderem in der Höhe der Deckungssumme. Die Deckungssumme beziffert den maximalen Betrag, den die Versicherung im Schadensfall zahlt. Je höher diese Summe, desto besser sind Sie abgesichert. Wählen Sie im Zweifel lieber den Tarif mit der höheren Deckungssumme. Eine hohe Deckungssumme steigert die monatlichen Versicherungsbeiträge nur geringfügig, kann aber im Schadenfall einen großen Unterschied machen. Bei der SIGNAL IDUNA sind Personen- und Sachschäden bis zu 15 Millionen Euro versichert.

In manchen Tarifen kann man eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Dann zahlen Sie für jeden Schadensfall eine festgelegte Summe, zum Beispiel 500 Euro. Alles, was darüber hinaus geht, zahlt die Haftpflicht. So sind Sie gegen explodierende Kosten geschützt. 

Da knapp 20 Prozent der Deutschen nicht haftpflichtversichert sind, ist auch die Forderungsausfalldeckung eine wertvolle Zusatzleistung. Fügt ein anderer Ihnen Schaden zu, ist aber selbst nicht in der Lage, dafür zu bezahlen und hat keine Haftpflichtversicherung, dann springt Ihre Haftpflicht mit Ausfalldeckung ein und erstattet Ihnen den Schaden. Bei der SIGNAL IDUNA ist eine Ausfalldeckung in allen Tarifen enthalten. 

Haftpflicht oder Hausrat: Wer zahlt was?

Geht in der Wohnung etwas zu Bruch, herrscht manchmal Unklarheit darüber, welche Versicherung für den Schaden aufkommt: die Hausratversicherung oder die Haftpflichtversicherung? Die Haftpflicht versichert Schäden am Eigentum anderer, die Hausrat versichert Ihr eigenes. Einfach gesagt: Die Hausrat versichert alle beweglichen Besitztümer, die sich in der Wohnung befinden. Zum Beispiel das Sofa, den Schmuck, die vollständige Garderobe und die technischen Geräte. Alles, was Eigentum des Vermieters ist – zum Beispiel zur Wohnung gehörende Schränke und Lampen – ist ein Fall für die Haftpflicht.

Gilt die private Haftpflicht auch im Ausland?

Im Urlaub sind Sie genauso abgesichert wie zuhause: Ihre private Haftpflicht gilt weltweit. Auch Ihre Kinder sind im Auslandssemester abgesichert. Bei Urlaubsreisen und vorübergehenden Auslandsaufenthalten gilt Ihre Haftpflicht wie zuhause. Üblicherweise bis zu zwölf Monate. Bei der SIGNAL IDUNA sind Sie weltweit zeitlich unbegrenzt abgesichert, solange Sie Ihren permanenten Wohnsitz in Deutschland haben.

Welche Leistungen muss meine Haftpflicht abdecken?

Jede private Haftpflichtversicherung bietet Schutz bei privaten Sach- und Personenschäden. Je umfangreicher der Tarif, desto mehr Schadenfälle sind versichert. So versichern etwa manche Tarife Schäden, die beim Ausüben bestimmter Sportarten entstehen können, wie zum Beispiel das Reiten, oder das Motorbootfahren. Werfen Sie einen Blick in Ihre Versicherungsbedingungen und überprüfen Sie, was für Leistungen Sie brauchen.

Auch weniger offensichtliche Leistungen können für Sie wichtig sein: Wohnen Sie etwa zur Miete, achten Sie darauf, dass Ihr Haftpflicht Tarif Schlüsselverlust versichert, damit Sie im Falle eines Falles das kostspielige Austauschen der gesamten Schließanlage nicht selbst bezahlen müssen. Wenn Sie selbst Vermieter einer Immobilie sind, dann sollte Ihr Haftpflichttarif einen Vermieter-Schutz enthalten.

Welche Haftpflicht-Leistungen brauche ich?

  • Für Mieter: Schlüsselverlust
  • Für Eltern: deliktunfähige Kinder
  • Für Sportler: Ski, Motorboot, Surfen, Segeln
  • Für Vermieter: Vermieter-Schutz
  • Für Hundehalter und Pferdebesitzer: Tierhalter Haftpflicht
  • Für Nutzer von Mietwagen und Carsharing: Baustein Auto
  • Für Beamte: Baustein Diensthaftpflicht

Wann sollte ich meine Haftpflicht kündigen?

Ändern sich Ihre Lebensumstände, ist das immer ein guter Zeitpunkt, zu prüfen, ob Ihre Haftpflichtversicherung noch genug Schutz bietet. Wechseln Sie den Job, heiraten Sie, ziehen Sie um? Dann werfen Sie einen Blick in Ihre Versicherungsunterlagen und stellen Sie sicher, dass Ihre Haftpflicht noch auf dem neusten Stand ist.

Es lohnt sich, den Tarif der eigenen Haftpflicht regelmäßig unter die Lupe zu nehmen. Die meisten Versicherer entwickeln ihr Leistungsspektrum kontinuierlich weiter. Alte Verträge sind oft teurer und bieten nicht unbedingt den besten Versicherungsschutz. Manche Leistungen werden erst in neueren Tarifen angeboten: Die Versicherung gegen Internetschäden ist heute beispielsweise wichtiger denn je, gehört aber in alten Verträgen selten zum Leistungsangebot.

Wenn Sie einen Basis- oder Premiumtarif bei der SIGNAL IDUNA abschließen, müssen Sie sich darüber keine Sorgen machen, denn es gibt eine Innovationsgarantie: Damit gelten künftige beitragsfreie Leistungsverbesserungen automatisch sofort auch für Ihren Vertrag. Ihr Schutz ist so immer auf dem neusten Stand.

Wann welche Haftpflicht?

  • Sie starten in die Berufstätigkeit: Privathaftpflicht, Single Tarif
  • Sie wohnen zur Miete: Privathaftpflicht mit Mieter-Schutz
  • Sie heiraten: Privathaftpflicht, Partner Tarif 
  • Sie bekommen ein Kind: Privathaftpflicht, Familien Tarif
  • Sie bauen ein Haus: Privathaftpflicht mit Leistungen für Bauherren
  • Sie vermieten ein Haus: Privathaftpflicht mit Vermieter-Schutz

Die Haftpflicht: Keine Pflicht, aber ein Muss

Obwohl sie keine Pflicht ist: Die private Haftpflichtversicherung ist ein Muss. Sie ist die wichtigste freiwillige Versicherung überhaupt. Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Die Kosten sind gering, der Wert einer Haftpflicht kann aber enorm sein. Eine Single Haftpflicht bekommen Sie schon für unter 40 Euro im Jahr. Sie kann Ihnen im Schadensfall Kosten von mehreren Millionen ersparen.

Haben Sie den perfekten Haftpflichtschutz gefunden?

Wir geben Ihnen einen Tipp: die Haftfpflicht der SIGNAL IDUNA bietet Ihnen die höchste Deckungssumme am Markt: bis 75 Mio. € - damit Sie nicht mehr lange suchen müssen.

Jetzt versichern

Der Wechsel zur SIGNAL IDUNA wird Ihnen doppelt leicht gemacht: Haben Sie schon eine Haftpflicht, garantiert Ihnen die SIGNAL IDUNA alle Leistungen Ihres bisherigen Vertrages, plus neuer Leistungen des Premium Tarifes. Und solange Ihr alter Vertrag noch läuft, zahlen Sie dafür keinen Cent extra. Erweitert die SIGNAL IDUNA Ihren bestehenden Tarif, werden die neuen beitragsfreien Leistungen immer automatisch auch für Ihre Versicherung wirksam – ebenfalls ohne Extrakosten. Sie profitieren also automatisch von diesen Leistungsverbesserungen.